Grundsteinlegung und Mieterfest in Giebel

Grundsteinlegung und Mieterfest in Giebel

Am 20. April 2018 fand unser großes Fest mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und den Mietern der BG Neues Heim in Stuttgart Giebel statt. Zum einen haben wir die Fertigstellung des Baufelds West gefeiert und zum anderen haben wir den Grundstein für das Baufeld Ost gelegt. Dabei erhielt unser gelungenes Quartierskonzept viel Anerkennung.

Im Baufeld West entstanden in den letzten sechs Jahren 157 attraktive Neubauwohnungen mit einer guten sozialen Infrastruktur. Im Baufeld Ost realisieren wir bis 2023 weitere 178 Wohnungen sowie besondere Versorgungskonzepte. Diese Zäsur im Gesamtprojekt hat uns dazu bewogen, dieses außergewöhnliche Bauvorhaben mit einem großen Fest zu würdigen. Als Festredner begrüßten wir Fritz Kuhn, den Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart, Axel Gedaschko, den Präsident des GdW Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen sowie Ulrike Zich, Bezirksvorsteherin von Stuttgart-Weilimdorf.

Oberbürgermeister Kuhn drückte seine Hochachtung für die Realisierung des Quartiers in Giebel aus. Für ihn ist das Projekt in Stuttgart-Giebel mit seinen moderaten Mieten sowie seinen sozialen Konzepten richtungsweisend. Er hob dabei auch die Stellung der Baugenossenschaft Neues Heim als aktiven Bündnispartner hervor.

Axel Gedaschko, der eigens aus Berlin angereist war, bemerkte hinsichtlich der Quartiersgestaltung in Giebel, dass die BG Neues Heim hier einen klaren Kurs verfolge und gezeigt habe, dass sie sich auf die Königsklasse des Bauens verstehe. Denn die liege im hochwertigen, aber dennoch bezahlbaren Mietwohnungssegment.

Auf die besondere Geschichte des Stadtteils Giebel blickte Ulrike Zich zurück und hob die Bedeutung der aktuellen Quartiersentwicklung heraus.

Nach den vielen lobenden Worten der Festredner bat der Kabarettist Klaus Birk die beiden Vorstände auf die Bühne. Aufgelockert durch seine humorvolle Moderation standen Rüdiger Maier und Gisbert Renz gut gelaunt, aber durchaus ernsthaft, Rede und Antwort zu den zentralen Punkten des Gesamtprojekts. Die Themen reichten von der Entscheidung für den Abriss und Neubau statt Sanierung über die feinfühlige, mieterfreundliche Umsetzung bis hin zur moderaten Mietpreispolitik der Baugenossenschaft. Auch das ganzheitliche Konzept des Quartiers, das die Baugenossenschaft auch bei künftigen Bauprojekten verfolgen wird, wurde detailliert beleuchtet. Maier und Renz dankten allen Beteiligten sowie Unterstützern des Projekts und sprachen auch den Genossenschaftsmitgliedern
ein herzliches Dankeschön für das große Vertrauen aus.

Nach einer weiteren kabarettistischen Einlage von Klaus Birk leitete der technische Vorstand Gisbert Renz gegen 12.30 Uhr zur Grundsteinlegung für das Baufeld Ost über.

Alle Redner steuerten Erinnerungsstücke für die Metallkassette bei, die in eine Betonmauer eingelassen wurde: Fritz Kuhn einen Silbertaler sowie eine Ausgabe des Stuttgarter Amtsblattes, Axel Gedaschko sein handschriftliches Redemanuskript, Ulrike Zich eine Ausgabe des Weilimdorfer Heimatblattes zur Entstehung und Entwicklung des Stadtteils Giebel. Axel Schröder vom Architekturbüro ARZ legte die Kopie des Bauplans in die Kassette, Rüdiger Maier einen 5-Euro-Schein und Gisbert Renz eine Einladungsbroschüre der Festveranstaltung.

Bis in den späten Abend feierten wir mit unseren alten und neuen Quartiersbewohnern ein stimmungsvolles Mieterfest mit kabarettistischer Einlage, einer Liveband und gutem Essen.

Foto: BG Neues Heim eG